Ruthmann Anwenderbericht:
Leistungsstarker Baumschnitt

Raupenarbeitsbühne sorgt für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

„Wir müssen sicher hinauf.“

Kettenbetriebene Hubarbeitsbühnen sichern historischen Baumbestand. Der Garten- und Landschaftsbau befindet sich im Umbruch. In den unterschiedlichsten Bereichen müssen immer wieder Arbeiten in großer Höhe durchgeführt werden. Es gilt einerseits so sicher und andererseits so wirtschaftlich wie möglich zu arbeiten. Hier schlägt die Stunde kettenangetriebener Hubarbeitsbühnen, sogenannte Raupenarbeitsbühnen. Sie durchfahren schmale Eingangstore, überfahren problemlos sensitive Untergründe im Vorfeld und ermöglichen somit oftmals erst den Einsatz um GaLaBau-Aufgaben bewältigen zu können.

Weiterlesen

Katrin Schwerpunkttext:
Gesund + Fit

Gesund + Fit

Gute Planung spart Kosten

von Frank Ledosquet

Hygienerisiken in Sportstätten und Freizeiteinrichtungen stehen immer öfter im Mittelpunkt der Berichterstattung. Der Mensch ist die größte Kontaminationsquelle für Krankheitserreger. So trivial es auch klingen mag: Häufiges und gründliches Händewaschen ist nach wie vor eines der wichtigsten Mittel, um Infektionen mit Bakterien oder Viren zu vermeiden, denn 80% der Infektionen werden über die Hände übertragen. Die richtige Planung und Ausstattung der Sanitärräume rückt somit verstärkt in den Mittelpunkt des Interesses. Schon mit einfachen Mitteln kann man für Sauberkeit und Hygiene in Wasch- und Toilettenräumen sorgen und damit Infektionen vorbeugen – ohne gleichzeitig den Kostenrahmen zu sprengen.
Weiterlesen

Ruthmann Anwenderbericht:
Gebäudemanagement

Von der klassischen Gebäudereinigung zum infrastrukturellen Dienstleister

Die moderne Architektur ist heute gekennzeichnet durch hohe Eingangs- und Empfangshallen mit lichtdurchfluteten Glasfassaden, aufwendigen Innengestaltungen und spektakulären innenarchitektonischen Akzentuierungen. Dabei gewinnt oftmals die Ästhetik die Überhand über die Funktionalität. Sonnt sich das Architekturbüro bei der Übergabe einer neu gebauten Immobilie im Beifall für die künstlerische Gestaltung, leidet der spätere Gebäudebetreiber allzuoft im täglichen Betrieb an den instandhalterischen Konsequenzen dieser Architektur. „Wie soll ich das machen, wie komme ich da oben hin?“, ist eine oft gestellte, hilfesuchende Frage, insbesondere auch an Gebäudedienstleistungsunternehmen.

Weiterlesen

Katrin Pressetext:
Innere Werte

Innere Werte

Untersuchungen beweisen es, Hygienekenner oder Hygienespezialisten empfehlen es, Benutzer fordern es: Handtücher aus Papier, um die geringstmögliche Keimanzahl auf den Händen nach dem Waschen zu erreichen. Diese grundsätzliche Aussage gilt aber nicht für alle Papierqualitäten und nur dann wenn eine problemfreie Nutzung möglich ist. Bei Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Kliniken oder Seniorenresidenzen wird häufig festgestellt, dass, verursacht durch degenerative Erkrankungen und dadurch beschränkte Funktionalität der Hände und Finger, es häufig für Patienten und Heimbewohner zu Problemen bei der Entnahme von Handtuchpapieren kommt.

Weiterlesen

Katrin Pressetext:
Rot weiß rote Partnerschaft

Rot weiß rote Partnerschaft

Der nordeuropäische Sanitärraumausstatter Metsä Tissue GmbH freut sich mit dem Verein Hygiene-Menschen-Umwelt – kurz HMU – einen neuen Handelspartner für den österreichischen Markt gefunden zu haben. Die 2013 von der Systemic Reinigungstechnik GmbH, E.Mayr Reinigungstechnik Ges.m.b.H., Papierservice Reixenartner & Spiwak OHG und Reka Handelsgesellschaft mbH gegründete HMU ist ein Verein zur Förderung Hygieneprodukten, die mit der Ökologie, Ökonomie und der sozialen Verantwortung im Einklang stehen.

Weiterlesen

Katrin Pressetext:
Innere Werte (CH)

Innere Werte

Untersuchungen beweisen es, Hygienekenner oder Hygienespezialisten empfehlen es, Benutzer fordern es: Handtücher aus Papier, um die geringstmögliche Keimanzahl auf den Händen nach dem Waschen zu erreichen. Diese grundsätzliche Aussage gilt aber nicht für alle Papierqualitäten und nur dann wenn eine problemfreie Nutzung möglich ist. Bei Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Kliniken oder Seniorenresidenzen wird häufig festgestellt, dass, verursacht durch degenerative Erkrankungen und dadurch beschränkte Funktionalität der Hände und Finger, es häufig für Patienten und Heimbewohner zu Problemen bei der Entnahme von Handtuchpapieren kommt.

Weiterlesen

Anwenderbericht
Sanitärraumausstatung im
Schulzentrum Eschenbach

Gute Planung spart Kosten

Nicht nur zur Winterzeit, aber da besonders, ist das Infektionsrisiko in pädagogischen Einrichtungen besonders hoch. Wenn man dann noch weiß, dass 80% aller Infektionen durch die Hände übertragen werden, ist es eine gute Prophylaxe sich intensiv mit dieser Aufgabe zu beschäftigen. Dabei reicht es nicht aus von den Schülern das Händewaschen einzufordern, ohne die dafür notwendigen optimalen Voraussetzungen zu schaffen. Diese Erkenntnis wurde bei der Planung für die Renovierung und des Erweiterungsbaus des Schulhauses Hübeli im Schulzentrum Eschenbach berücksichtigt. Nach einer einjährigen Bauphase freuen sich alle Beteiligten über die gelungene Modernisierung der alten Räume sowie das moderne Ambiente des Erweiterungsbaus. Die konzeptionelle Neuausrichtung der Sanitärraumausstattung war dabei ein besonders wichtiges Anliegen, weil es die Hygiene und somit die Gesundheit der Schüler/innen betrifft.

Weiterlesen

Anwenderbericht
Sanitärraumausstatung im
Alters- und Pflegeheim
Sunnematte

Höchste Qualitätsstandards

In Seniorenheimen ist es nicht nur notwendig modernste Pflegeleistungen verbunden mit einer angenehmen Wohlfühlatmosphäre für die Heimbewohner anzubieten, sondern sie auch durch hohe Hygienestandards vor Infektionserkrankungen zu schützen. Dabei spielt die Sanitärraumausstattung und die damit verbundene optimale Handhygiene eine zentrale Rolle. Es genügt nicht Handhygiene einzufordern ohne die dafür notwendige Sanitärraumausstattung anzubieten, die sich als „Maßanzug“ aufgabengerecht der Örtlichkeit, der Besucherfrequenz und den zielgruppenspezifischen Bedürfnissen anpasst. Das Alters- und Pflegeheim Sunnematte in Escholzmatt hat nach Umbauarbeiten zu diesem Thema einen Optimierungsprozess eingeleitet.

Weiterlesen

Katrin Schwerpunkttext: „Geschäftsraum“

„Geschäftsraum“

Wird das Ausstattungsniveau am Händewaschplatz in Sanitärräumen branchenübergreifend kontinuierlich verbessert, gilt der Raum für das große „Geschäft“ häufig immer noch als „Schmuddelecke“. Diese „Geschäftsräume“ sind gekennzeichnet durch auf Vorrat herumliegende Toilettenrollen, die dann auch noch auf dem Fußboden oder ungeschützt, kontaminationsnah des Toilettensitzes deponiert sind. Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen, dass besonders in diesem Umfeld nicht nur normale Bakterien, sondern auch multiresistente (MRSA) oder gar panresistente Keime zum Beispiel an Türklinken nachweisbar waren. Die dadurch verursachten hohen Infektionsrisiken sind weder in pädagogischen, gastronomischen, öffentlichen oder Gesundheitseinrichtungen, auch nicht in Werktoiletten, hinnehmbar.

Weiterlesen

Katrin inklusionsgerechte und verbrauchsregulierte Sanitärraumausstattung in Hotels

Global Mountain

Berghotel optimiert seine Sanitärraumausstattung

Engelberg, im Kanton Obwalden liegt im Herzen der Zentralschweiz. Das Winter- und Sommerferienparadies auf über 1.000 Metern wird von einem heimeligen Kern, dem Benediktiner-Kloster, herrlich erfrischender Natur und den verschneiten Berggipfeln geprägt. Bergbahnen entführen in alle Himmelsrichtungen, gute Restaurants und gemütliche Berghütten laden zum Verweilen ein. Das Berghotel Trübsee gilt als Hotspot unter den Hotels, vierzig Restaurants und neunzehn Bergrestaurants dieser Alpenregion. Weiterlesen

Katrin Schwerpunkttext: Innovative Produktentwicklung

Innovation

Von der Idee zur Markteinführung

Gerne werden Detailveränderungen an einem bestehenden Produkt den definierten Zielmärkten als Innovation angeboten. In ihrer wahrhaftigen Verwendung resultieren Innovationen erst dann aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden, die durch einen neuen Zusatznutzen tatsächlich erfolgreiche Anwendung finden und den Markt durchdringen. Die Produktentwicklung beginnt bereits bei der am Anfang stehenden Idee und reicht bis zur Markteinführung des Produkts.
Weiterlesen

Katrin Inklusionsgerecht

Katrin InklusionsgerechtInklusionsgerecht

Die gesellschaftspolitisch geforderte Inklusion praxisnah umzusetzen, steht bei vielen Entscheidern der öffentlichen Hand ganz oben auf der Prioritätenliste. Dies gilt insbesondere für pädagogische Einrichtungen, wobei nicht nur den Lehrkörpern neue Aufgaben gestellt werden, sondern auch die Gebäudetechnik, insbesondere auch die Sanitärraumausstattung überprüft und teilweise neu gedacht werden muss. Weiterlesen